Uncategorized

Länder besuchen mit den Ohren

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Bei den Hörbüchern aus dem Silberfuchs Verlag gehen die Ohren auf Reisen. (Foto: Silberfuchs Verlag)

„Das Auge führt den Menschen in die Welt, das Ohr bringt die Welt zum Menschen“, formulierte der deutsche Naturphilosoph Lorenz Oken. Die Hörbücher aus dem Silberfuchs Verlag lösen das Ticket für akustische Reisen in nahe und ferne Länder.

Auf den jeweiligen Kontext abgestimmte Musik, interessante Texte sowie Zitate aus Originalquellen und charismatische Sprecherstimmen sorgen bei den atmosphärisch dicht inszenierten und akribisch recherchierten Produktionen aus der Reihe „Länder hören“ dafür, dass das Kopfkino startet, sobald die akustische Reise beginnt.

Zwei Beispiele:

Deutschland hören

Das Hörbuch „Deutschland hören“ beispielsweise nimmt den Hörer in Form einer akustischen Collage mit auf eine Reise durch die deutsche Kultur und Geschichte. Von den Sagen bis in die Gegenwart spannt sich der Bogen der Entdeckungsreise, bei der neben Interessierten aus anderen Ländern auch Deutsche selbst etwas neues über ihre Heimat erfahren können.

Was ist eigentlich „typisch deutsch“? Oder gibt es sie gar nicht, die typischen „Deutschen“? Das Land in der Mitte Europas bestand schon immer aus unterschiedlichen Regionen, die nicht immer leicht unter den einen, großen Hut namens Deutschland passen wollten.

Bis heute ziehen sich diese Kontraste durch die deutsche Geschichte. Nicht immer mit positiven Folgen, doch bisweilen zeigt sich auch das kreative Potenzial dieser Vielfalt.

Die Reise geht weiter zur „Stunde Null“ nach dem Zweiten Weltkrieg und der Identitätsfindung im geteilten und dann wiedervereinigten Deutschland.

Auch die EM- und WM-Begeisterung, die das Bild Deutschlands in der Welt nachhaltig zum Besseren veränderte darf hier nicht fehlen. Das „Land der Dichter und Denker“ und  das Land der Erfinder ist bis heute auf der Suche nach der eigenen Identität und somit in Bewegung.

Verantwortlich für das Projekt ist die ARD-Kulturjournalistin Corinna Hesse. Sie fügt Informationen, zeitgenössische Quellentexte, Poesie und Musik aus zwei Jahrtausenden wie Mosaiksteine zu einem Gesamtbild zusammen.

Das Hörbuch ist unter dem Titel „Listen to Germany“ auch in englischer Sprache erhältlich.

Türkei hören

Eine akustische Reise durch die türkisch-osmanische Kulturgeschichte von den Anfängen bis in die heutige Zeit erlaubt „Türkei hören.“

Wie in der Serie üblich sorgen zahlreiche Musikstücke wie ein Soundtrack fürs Kopfkino dafür, dass die Reise sich lebensecht anfühlt.

In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Turk-Stämme trafen auf das reiche kulturelle Erbe Altanatoliens und des griechischen Byzanz.

Der Beginn einer großen Geschichte, die bis heute auch für Europa von großer Bedeutung ist.

Das Hörbuch macht uns vertraut mit alten Sagen sowie mit mystischen und volkstümlichen Dichtern wie Mevlânâ und Yunus Emre. Wir lernen das Land auch mit Hilfe der vielfältigen Lieder und Tänze Anatoliens kennen. Die Geheimnisse um wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharen-Kapellen werden ebenso erklärt wie die gesellschaftspolitische Situation in der Moderne.

Autor des Hörbuchs  ist der Türkei-Kenner Martin Greve. Gesprochen wird das Hörbuch vom Schauspieler Ercan Durmaz.

Mit Leidenschaft erzählt er, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte.

Kalligrafie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westeuropäische Kultur, die im 19. Jahrhundert unter anderem mit der Oper Einzug in Istanbul hielt.

Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als moderner europäischer Nationalstaat. Dichter wie Nazim Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmed Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik.

Die Istanbul-Biennale und der Literatur-Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer Kultur.

Einmal um die ganze Welt

Kulturinteressierte finden in der Reihe „Länder hören“ noch allerlei andere Reiseziele in der Ferne oder aus der Nachbarschaft. Ob aus reiner Neugier oder zur Reisevorbereitung: Die Hörbücher des Silberfuchs Verlages vermitteln Wissen auf spannende Weise.

Unter andererm China, Japan, Israel, Indien, Türke,aber auch die Niederlande, Frankreich, Ungarn und viele weitere.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.